Blog

Wer bin ich – und wieso mache ich das?

Erstellt am: 31.08.2016

Herzlich willkommen auf mediamatiker.ch – und zum ersten Blogeintrag. In diesem Blog bringe ich euch regelmässig Infos über die tägliche Arbeit eines Mediamatikers, die Herausforderungen und Erfolge. Gleichzeitig möchte ich euch auf dem Laufenden halten, wie es in der Berufswelt des Mediamatikers aktuell aussieht. Konstant werden neue Informationen, Videos und Sonstiges veröffentlicht. Dieser Blog eignet sich als Plattform perfekt dazu, diese Inhalte an das richtige Publikum zu verbreiten.

Nun, wie beginnt man also mit einem Blog? Am besten mit einem ersten Beitrag. Und in diesem möchte ich euch kurz vorstellen, wer ich bin und wieso ich mediamatiker.ch von Grund auf überarbeitet habe.
Ich mache die Ausbildung zum Mediamatiker EFZ in der VIT AG in Aarau, in der DAM-Branche etwas besser bekannt unter dem Namen Picturepark. Zur Zeit, in der ich mit der Arbeit an der Website mediamatiker.ch begonnen habe, war ich im ersten Lehrjahr. Mittlerweile bin ich im zweiten Jahr angelangt und werde das Projekt in Kürze abschliessen können. Mit 22 Jahren gehöre ich schon zum „älteren Semester“ unter den Lehrlingen, bringe jedoch auch schon etwas Erfahrung mit, da dies meine zweite Ausbildung ist.

Um möglichst viel lernen zu können, habe ich meine Ausbildner nach Herausforderungen gebeten. Zu meinem Glück ist mein Fachvorgesetzter auch gleichzeitig der Ersteller und Betreiber der „alten“ mediamatiker.ch Website. Auch er hatte diese während seiner Ausbildung erstellt und gab nun mir die Aufgabe, diese komplett zu überarbeiten. Die Aufgabe wurde in ein umfassendes Projekt mit verschiedenen Vorgaben gewickelt. Nun hatte ich also meine erwünschte Herausforderung erhalten. Während der Umsetzung lernte ich vieles über die Planung eines Projektes, Web-Design, die Arbeit mit HTML, CSS, Javascript, einem CMS und noch vieles mehr.

Bis hierhin soll es das erst einmal mit dem ersten Eintrag gewesen sein. Hast du Fragen zu mir, zum Projekt oder der Website selber? Schreibe einen Kommentar zum Eintrag!

Zurück zum Blog