Allgemein

Gesetzliches

Die Bildungsverordnung regelt das Gesetzliche während der Ausbildung zum Mediamatiker EFZ. Die Bildungsverordnung des SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) findest du hier. Klicke auf der Seite einfach auf „Verordnung“: Bildungsverordnung

Das Wichtigste in Kürze

Zu den Handlungskompetenzen gehören:

  • Produzieren und Verwenden von Multimedia
  • Ausführen von Gestaltung/Design
  • Einsetzen von ICT-Mitteln
  • Mitwirken in Administration und Betriebswirtschaft
  • Betreiben von Marketing und Kommunikation
  • Mitgestalten von Projekten

Während der Ausbildung wirst du durchschnittlich an zwei Tagen pro Woche die Berufsschule besuchen. Während drei Tagen pro Woche erfolgt die praktische Berufsausbildung im Betrieb.

Das Qualifikationsverfahren (LAP) gilt als bestanden, wenn du

  • In der IPA die Note 4 oder höher erreichst
  • Die Gesamtnote 4 oder höher erreichst


Die Gesamtnote wird nach foglenden Kriterien gewertet

  • 40% IPA
  • 40% Berufskenntnisse und Allgemeinbildung
  • 20% Erfahrungsnote (Berufsschule und ÜK)

FAQ

Oftmals werden uns die gleichen Fragen zum Beruf gestellt. Damit du schneller zu deiner Antwort kommst, haben wir untenstehend die üblichsten Fragen festgehalten.

  • Wie einfach ist es, eine Lehrstelle zu finden?

Lehrstellen für Mediamatiker sind beliebt. Es ist ratsam, so früh wie möglich mit der Suche und der Bewerbung zu beginnen. Eine Übersicht aktuell offener Lehrstellen findest du hier: Offene Stellen

 

  • Wie international ist dieser Beruf?

Die Ausbildung selbst findet sich in kaum einem anderen Land als in der Schweiz. Das erlernte Wissen und die ausgeführten Tätigkeiten sind jedoch auch international gerne gesehen und anschliessende Weiterbildungen sind international anerkannt. Zu den möglichen Weiterbildungen nach der Ausbildung geht es hier: Weiterbildungen

 

  • Welches sind die wichtigsten Anforderungen als Mediamatiker?

Zu den wichtigsten Anforderungen gehören ein Flair für Technik und Teamfähigkeit. Da du in vielen Bereichen ausgebildet wirst, solltest du ein gutes vernetztes Denken haben. Zu den genauen Anforderungen geht es hier: Anforderungen

 

  • Was gehört alles zur Ausbildung?

Während den vier Ausbildungsjahren wirst du durchschnittlich zwei Tage pro Woche die Berufsschule besuchen, wo du die nötige Theorie für verschiedene Themengebiete erlernst. Im Betrieb lernst du das praktische Arbeiten und kannst die erlernte Theorie umsetzen. Zu den wichtigsten Themengebieten gehören unter anderem Informatik, KV, Multimedia und Projektmanagement. Näheres zur Berufsschule und zur Arbeit im Betrieb findest du hier: Während der Ausbildung

 

  • Wo liegt der Schwerpunkt bei der Arbeit als Mediamatiker?

Mediamatiker sind auf vielen Gebieten einsetzbar. So können sie Multimedia-Inhalte erstellen, im Kundensupport arbeiten und viele weiteren Aufgaben übernehmen. Weitere Infos zum Einsatzgebiet des Mediamatikers findest du hier: Arbeit in der Ausbildung

 

  • Wie wichtig ist das Zeugnis Der Volksschule? Worauf wird geschaut?

Du solltest auf jeden Fall die Volksschule mit guten Noten abgeschlossen haben. Die oberste Schulstufe ist nicht zwingend, jedoch hast du damit oft bessere Chance auf eine Lehrstelle. Verschiedene Betriebe verlangen zusätzlich einen Multicheck. Infos zum Multicheck findest du hier. Die Schwerpunkte beim Zeugnis sind von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich, du solltest aber sicher gute Leistungen in Deutsch und Englisch mitbringen. Auch gute Noten in Mathematik werden dir bestimmt weiterhelfen. Genaueres zu den Voraussetzungen findest du hier: Voraussetzungen

 

  • Welches sind die wichtigsten Schulfächer für den Beruf?

In der Berufsfachschule erlernst du den Umgang mit Multimedia und Design, das Einsetzen von ICT Mitteln, im Finanz- und Rechnungswesen zu arbeiten, das Mitarbeiten und Leiten von Projekten und vieles mehr. Alles zu den Fächern in der Berufsfachschule findest du hier: Berufsschule

 

  • Wie sieht der typische Alltag aus?

Der Alltag eines Mediamatikers ist stark vom Betrieb und der Abteilung, in der du arbeitest abhängig. Am besten schaust du kurz hier vorbei(Arbeit in der Ausbildung), dort kannst du alle Details zur Arbeit in der Ausbildung sehen. Im Blog siehst du auch regelmässige Einträge vom Alltag eines Mediamatikers.

 

  • Welches sind Sonnen-/ Schattenseiten als Mediamatiker?

Zu den grössten Vorteilen der Ausbildung zum Mediamatiker gehört eindeutig die Vielseitigkeit. Du wirst in der Ausbildung Wissen über die verschiedensten Bereiche sammeln und kannst dich danach für ein dir passendes Gebiet entscheiden, um dich darin weiterzubilden und zu spezialisieren.
Zu den Schattenseiten gehört aber auch, dass die Ausbildung zeitaufwändig ist. Du musst dich auf viel Arbeit gefasst machen. Wenn du dich für einen Bereich besonders interessierst, wirst du für diesen auch in deiner Freizeit viel lernen.
Wie die Arbeit eines Mediamatikers während der Ausbildung aussieht, erfährst du hier: Arbeit in der Ausbildung

 

  • Was für Schwierigkeiten gibt es allenfalls in der Berufsschule?

Wenn du gute Leistungen aus der Volksschule mitbringst und motiviert bist, wirst du wenig Schwierigkeiten in der Berufsschule haben. Durch die Vielseitigkeit des Berufes kann es sein, dass dir einzelne Fächer oder Gebiete nicht besonders gut liegen. Mit etwas Motivation zum Lernen wirst du das aber schaffen. Näheres zur Berufsschule: Berufsschule

 

  • Wieviel arbeitet man durchschnittlich pro Tag oder Woche?

Du wirst während der Ausbildung durchschnittlich zwei Tage in der Berufsschule und drei Tage im Betrieb sein. Die Arbeitswoche hat für die meisten Betriebe 42 Stunden (8,4 Stunden pro Tag).

 

  • Wie ist die Lohnsituation in der Lehre und später im Beruf?

Schau doch mal bei der folgenden Site vorbei, dort findest du genaue Angaben zu den Löhnen aller Kantone während und nach der Ausbildung.

 

  • Was sollte ein angehender Mediamatiker aus Sicht eines Ausbildungsbetriebes mitbringen? Über was für Charaktereigenschaften sollte man verfügen?

Ein Mediamatiker sollte teamfähig sein, ein technisches Verständnis haben und Kreativität gepaart mit Motivation mitbringen. Hier siehst du alle Anforderungen und Voraussetzungen, um Mediamatiker zu werden: Voraussetzungen